Amateurfunk News
Archiv 2006

 

26.11.2006

Klubraum in Innsbruck gefunden: Erster Klubabend am 8.12.2006
Seit 25.11.2006 ist es fix: Wir haben einen zwischenzeitlichen Klubraum in Innsbruck Hötting gefunden.

Seitdem wir im September 2005 aus unserem angestammten Klubraum im Keller des Landhauses wegen des umfangreichen Umbaus ausziehen mussten, waren wir nun über ein Jahr auf der Suche nach einem passenden Ort, an dem unsere allwöchentlichen Treffen stattfinden könnten.
Durch die Initiative von Otto, OE7OLS und Fürsprache von Pater Peter, OE7MCJ, der derzeit im Kongo als Missionar tätig ist, kamen wir in Kontakt mit dem Hausoberen P. Anton Karg des Hauses der Herz-Jesu-Missionare in Innsbruck.

Nach Rücksprache mit der Hausgemeinschaft und der Provinzleitung in Salzburg sowie einer Besichtigung eines in Frage kommenden Raumes am 25.11.2006 bekamen wir grünes Licht unsere wöchentlichen Treffen im "Begegnungsraum" abzuhalten.

Im Namen der Funkamateure Tirols sage ich ein herzliches "Vergelt's Gott" für die Bereitschaft uns ein zwischenzeitliches Heim zu geben. Wir werden versuchen uns mit unseren Mitteln für diese großzügigen Geste erkenntlich zu zeigen.

Am Freitag, 8.12.2006 / 19:00 Uhr findet also unser erstes wöchentliches Treffen im Haus der Herz-Jesu-Missionare in Innsbruck-Hötting, Frau-Hitt-Straße 14 statt.

Wir betrachten es als gutes Zeichen, dass das mit dem Gründungstag der Ordensgemeinschaft zusammenfällt.

Die Monatsversammlungen des LV Tirol finden weiterhin wie gewohnt
jeden ersten Freitag im Monat im Gasthof Neupradl Defreggerstraße 37, 6020 Innsbruck statt.

Details

Manfred, OE7AAI

9.11.2006

Hühnerspielrelais IR3UAQ: Nach Umbau wieder in Betrieb

Wie Hermann / IN3AFT berichtet konnten die Amateurfunkkollegen in Südtirol rund um Relaisverantwortlichen Juri, IW3AXJ wie erhofft das Hühnerspielrelais IR3UAQ am vergangenen Donnerstag 9.11.06 unter erschwerten Bedingungen doch noch vor dem Winter in Betrieb nehmen. Die Umbau- und Erweiterungsarbeiten sind zwar noch nicht abgeschlossen, wegen der exponierten Lage in 2.747m ü.NN ist mit der endgültigen Fertigstellung aber erst im kommenden Frühjahr zu rechnen.

Unter extremen Bedingungen wie Kälte und Schneeschauer haben Sepp/IN3UTA, Hubert/IW3BVO, Klaus und Juri bis in die Dunkelheit um ca. 18:00 Uhr (!) fieberhaft gearbeitet. Es wurde ein neuer Mast errichtet, die Antennen montiert und das umgebaute Relais mit neuen, besseren Kabeln wieder in Betrieb genommen. Auch die autarke Solarstromversorgung wurde verstärkt - nun sind z.B unter anderem neue 4x100Ah Pufferakkus in Betrieb. Es ist noch geplant vom derzeit etwa 30m entfernten Container das Relais an die Antenne zu verlegen, was aber wegen des frühen Wintereinbruchs im Hochgebirge nicht mehr gelang. Das nun empfindlichere Relais hat eine große Reichweite, und kann von Norditalien bis Süddeutschland gearbeitet werden. Auch im Grossraum Innsbruck ist das Relais bestens zu arbeiten. An einer neuen Hompage wird gearbeitet. Im Moment ist lediglich der 70cm Teil noch nicht optimal, da es ca. alle halbe Stunden noch nicht genau lokalisierte Störungen vermutlich durch eine Datenübertragung eines anderen Betreibers am Relaisstandort gibt. Außerdem ist die 70cm Antenne derzeit Richtung Süden montiert und hängt natürlich auch noch an einem ca. 30m langen Kabel.

Alte Hompage (italienisch): http://www.aribz.it/ripetitori/ir3uaq.htm

Das Hühnerspielrelais ist ein FM Crossbandrelais mit Ein- und Ausgaben auf 2m und 70cm (bidirektional!).
Technische Details siehe: Relaisseite IR3UAQ
 


Vielen Dank, liebe Kollegen für euren tollen Einsatz - wir sind schon gespannt, was ihr noch alles auf Lager habt! Wir hoffen, dass die gefrorenen Finger schon wieder aufgetaut sind!

Manfred, OE7AAI

Relaisliste Südtirol: http://www.qsl.net/in3ghz/!in3.txt

1.7.2006

OV Imst: Tag der Offenen Tür
Der Ortsstelleleiter des OV Imst, Niki, OE7NHT lädt zum Tag der Offenen Tür am 1.7.2006 ab 10:00 Uhr ins neue Clubheim nach Imst - für einen Imbiss und Erfrischungen wird gesorgt.
Informationen über OE7XOI - Echolink Node Nr. 96498 oder OE7XWH, Grünbergrelais 145,6625 MHz.

Bilder: http://www.qth.at/adl708/Imst-2006/index.html

15.6.2006
Jugendgruppe in OE7 gegründet: Clemens, OE7CMH bittet um Mitarbeit

Anlässlich der Jahreshauptversammlung des LV Tirol am 5.5.2006 wurde auf Anregung von LLStv. Markus, OE7MZH die Gründung einer Jugendgruppe bekannt gegeben. Der Leiter des Referates für Jugend und Ausbildung Manfred, OE7AAI wird diese nach besten Kräften unterstützen, und das Bindeglied zwischen dem Verein und der Jugendgruppe sein. Es wurde auch bereits ein Startbudget beantragt und von den Teilnehmern der Jahreshauptversammlung genehmigt. Die Aufgabe des Jugendgruppenleiters hat Clemens, OE7CMH übernommen, der sich und die Ziele der Jugendgruppe im Folgenden kurz vorstellen möchte:

Liebe Funkfreunde!
Ich bin 18 Jahre alt, besuche die HTL für Nachrichtentechnik in Innsbruck und wohne in Mils (bei Hall). Ich habe vor kurzem die Amateurfunkprüfung gemacht, und möchte mich mit diesem Aufruf speziell an die jungen Funkamateure bis 27 Jahre wenden. Im Rahmen der Jugendgruppe möchten wir uns mit eigenen Projekten befassen und darum möchte ich natürlich von euch wissen woran ihr im Speziellen interessiert seid, oder was ihr schon immer mal in Verbindung mit dem Hobby Amateurfunk machen wolltet.
Ich habe schon ein paar Themen gesammelt und bitte euch die Liste zu vervollständigen:

- Antennenbau
- Jugendfieldday
- Morsekurs, Bastelprojekte
- Sprachmailbox, 6m Bake/Relais
- APRS Wetterstation
- qrp Transceiver im Selbstbau
- Packet Radio mit Soundkarte
- Sporadic E Versuche auf 2m (WSJT)
- Digitale Modulationsarten (DRM, DVB...)
- Längstwellen Empfangsversuche (mit Soundkarte)
- Kontaktaufnahme mit anderen Jugendgruppen in anderen Ländern
- Gemeinsamer Besuch von Veranstaltungen
z.B. von anderen Jugendgruppen oder AFU-Messen wie Hamradio



Foto von Clemens, OE7CMH
Bild: Clemens, OE7CMH

Wir werden eine eigene Homepage gestalten, und uns auch nach Möglichkeit regelmäßig an unterschiedlichen Orten treffen. Ein Newsletter soll die Basis für regelmäßigen Erfahrungsaustausch sein. Nicht zuletzt möchten wir verstärkt Jugendliche vom vielseitigen Hobby Amateurfunk überzeugen, und ihnen beim Weg zur Amateurfunkprüfung helfen. Wenn ihr an einer Beteiligung interessiert seid, sendet mir einfach ein E-Mail, damit ich mit euch in Kontakt treten kann.
Ich rufe auch junge Funkamateure in den anderen Bundesländern auf, innerhalb des ÖVSV tätig zu werden, und Interessierte um sich zu versammeln, damit für uns interessante Projekte realisiert werden können. Wenn es schon derartige Gruppen gibt, wäre ich für eine Kontaktaufnahme Zwecks Erfahrungsaustausch sehr dankbar. Auch Töchter und Söhne von Funkamateuren, die sich durch diesen Aufruf angesprochen fühlen, und nicht sicher sind, ob das Hobby nicht doch auch was für sie sein könnte, und vielleicht doch die Prüfung machen wollen, lade ich auch herzlich ein, sich bei mir zu melden.
P.S.: Sollte jemand zwar schon älter als 27 sein, sich aber wie 27 fühlen, kann er natürlich auch mitmachen...

Kontakt:
E-Mail:
Telefon:
Adresse:
Clemens Moroder, OE7CMH
moroder.clemens(at)gmx.at
0664/4981963
Schneeburgstraße 19, 6068 Mils bei Hall in Tirol
 
   
11.6.2006 Silent Key: OM Hans, OE7HOJ aus Rotholz ist im 80. Lebensjahr von uns gegangen.
"Der Verstand kann es nicht fassen, der Mund kann es nicht sagen, nur das Herz kann es fühlen - was wir verloren""
6.4.2006

Amateurfunkprüfung in Innsbruck:
Von den 5 zur Prüfung angetretenen Kandidaten, von denen 3 den letzten Amateurfunkkurs in Innsbruck besucht haben, haben 4 die Prüfung bestanden.
Der Leiter der Prüfungskommision Hr. Dr. Crepaz überreichte den erfolgreichen Kandidaten das Amateurfunkprüfungszeugnis.
Herzliche Gratulation an Klaus; Lothar,OE7LOT; Martin und Stefan,OE7SBH !

Die Anträge für die Amateurfunkbewilligungen wurden natürlich sofort eingereicht.

31.3.2006

CEPT Einstiegs Amateurfunklizenz nun schon in 7 Ländern gültig:
Die neue CEPT Einstiegs Amateurfunklizenz (CEPT Novice Amateur Radio Licence) ist nun schon in 7 Ländern, (Dänemark, Deutschland, Holland, Island, Liechtenstein, Schweiz, Rumänien) implementiert worden. Dabei wird zumeist der Prüfungsumfang der nationale Einstiegeslizenz (z.B. DL Klasse E) entsprechend der CEPT Empfehlung harmonisiert. Die aktuelle Liste der Länder, die die entsprechende CEPT Empfehlung ECC/REC 05/06 implementiert haben, kann unter http://www.ero.dk/documentation/docs/docfiles.asp?docid=2136&wd=N nachgelesen werden. Inhaber einer Einstiegslizenz der angeführten Länder können in allen aufgelisteten Ländern ebenfalls Funkbetrieb machen, sofern sie sich dies in ihrer Bewilligung vermerken lassen.
Die österreichische Lizenzklasse 3 ist weiterhin nur in Österreich gültig. Lizenzinhaber der angeführten Länder dürfen natürlich in OE auch weiterhin keinen Betrieb machen.

9.3.2006

Amateurfunkprüfung in Innsbruck - weiße Fahne:
Nach Abschluss des Amateurfunkkurses in Innsbruck sind die ersten 5 Teilnehmer nun zur Amateurfunkprüfung angetreten.
Alle haben die Amateurfunkprüfung bestanden. Der Leiter der Prüfungskommision Hr. Dr. Crepaz überreichte den erfolgreichen Kandidaten das Amateurfunkprüfungszeugnis.
Herzliche Gratulation an Claudio,OE7SCT; Clemens,OE7CMH; Fritz,OE7FRI; Roland,OE7RSI; und Simon,OE7ASH im Namen eurer Ausbilder.
W
ir freuen uns schon euch auf Band zu hören!
Die restlichen Kursteilnehmer werden Anfang April zur Prüfung antreten.
Manfred, OE7AAI (Referent für Jugend und Ausbildung in OE7)

2.2.2006

BMVIT: Neue Amateurfunkverordnung in Kraft getreten:
- Erweiterung des 40m Band Bereiches von 7100-7200 MHz auf sekundärer Basis
- Lockerung des Betriebes im 6m Band außerhalb der Verbotszone.
- Bei festen Standorten keine Antennenauflagen mehr
- zusätzlich zu den bereits bestehenden Sendearten auch die Sendeart F3E erlaubt
- Relaisfunkstellen und Bakenfunkstellen erlaubt (bis 10W ERP)
- Mobilbetrieb erlaubt (bei Sendeantenne jedoch Länge des Strahlers nur max. Lambda/4)
Die Verbotszone rund um den Fernsehsender Jauerling (NÖ) ist leider geblieben.
Für mobil und portabel Betrieb wurde sie sogar noch weiter ausgedehnt.
Details siehe:

42. Verordnung des Bundesministers für Verkehr, Innovation und Technologie, mit der
die Verordnung zur Durchführung des Amateurfunkgesetzes geändert wird

28.1.2006 Silent Key: OM Werner, OE7SWI ist viel zu früh von uns gegangen.
"Trennung ist unser Los, Wiedersehen unsere Hoffnung."
19.1.2006 Silent Key: OM Walter, OE7IB ist kurz vor Vollendung seines 91. Lebensjahres sanft entschlafen.
"Du hast gelebt für deine Lieben, all deine Mühe und Arbeit war für sie."

News Archiv 2005
News Archiv 2004

Aktuelle News


Seitenanfang - Portal - Home - Links - Impressum - Webmaster