Amateurfunk News
Archiv 2005

 

21.12.2005 Bezirksblatt Nr.51, Ausgabe Stubai / Wipptal: Interview mit Funkamateuren
Im letzen Bezirksblatt ist ein Interview mit Funkamateuren erschienen.
Link zum Interview
23.12.2005 PLC (Power Line Communications): Bundesministerium veröffentlicht Berufungsbescheid
Auf der Homepage des BMVIT wurde der Berufungsbescheid zum Thema PLC veröffentlicht.
Details: http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/plc.html
2.12.2005

Ehrung OM Guzzi, OE7GB
Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier wurde unserem Landesleiter
in Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste um die Förderung, Hebung und Verbreitung des Amateurfunkwesens in Tirol für die
50-jährige Mitgliedschaft im ÖVSV und als ehrenamtlicher Landesleiter seit 45 Jahren die Ehrennadel in Gold mit Brilliant
verliehen.
In Vertretung des Präsidenten des ÖVSV OM Michael, OE3MZC, der leider verhindert war, war der Vizepräsident des ÖVSV, OM Norbert, OE9NAI anwesend, und überbrachte die Glückwünsche des Dachverbandes.
Die Laudatio und die Überreichung der Ehrenurkunde sowie eines Restaurantgutscheines für die "Trattoria da Guzzi" in Birgitz übernahm LL-Stellvertreter OM Markus, OE7MZH.
Bilder siehe Veranstaltungen

30.11.2005 Silent Key: OM Hermann, OE7HTH ist nach langem, schwerem Leiden, wohlvorbereitet, im 76. Lebensjahr friedlich im Kreise seiner Familie eingeschlafen. "Der Wille Gottes führt dich heim."
23.11.2005 Begutachtungsverfahren des BMVIT zur neuen Novelle der Amateurfunkverordnung
Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat eine Novelle der Amateurfunkverordnung ausgearbeitet und zur Begutachtung ausgesandt.
17.11.2005 Infoletter des BMVIT über hochfrequente Störungen beim Betrieb von Powerline-Modems.
Das BMVIT bestätigt in eigener Aussendung, daß die Leitungen des 230 Volt Stromversorgungsnetzes als Antennen wirken und die eingespeiste hochfrequente Energie aufgrund physikalischer Gegebenheiten aussenden. Durch diese, vom 230 Volt Stromversorgungsnetz ausgehenden hochfrequenten Aussendungen können Funkempfänger lizenzierter Funkdienste, insbesondere wenn die Aussendungen des PLC Systems im gleichen Frequenzspektrum des Funkempfängers stattfindet und wenn dessen Antenne in (un)mittelbarer Nähe dieser Stromversorgungsleitungen angeordnet ist, erheblich beeinträchtigen und funktechnische Störungen verursachen. (Quelle: ÖVSV Homepage)
Link zu PLC Informationen: http://www.bmvit.gv.at/telekommunikation/plc.html
10.11.2005 Silent Key: OM Hanspeter, OE7HTI ist unerwartet von uns gegangen.
"Seine Energie schien grenzelos, sein Einsatz war es."
25.10.2005

Amateurfunkprüfung in Innsbruck
Heute um 10:00 fanden sich wieder 4 Prüfungskandidaten beim Fernmeldebüro in Innsbruck ein, um die Amateurfunkprüfung für die CEPT Klasse abzulegen.

Nach ca. 1 Stunde war alles vorüber. Alle 4 haben die Amateurfunkprüfung bestanden. Der Leiter der Prüfungskommision Hr. Dr. Crepaz überreichte den erfolgreichen Kandidaten das Amateurfunkprüfungszeugnis.
Herzliche Gratulation auch von mir - ich war bei der Prüfung dabei und habe mit euch mitgezittert!
Ich hoffe wir treffen uns bald am Band!

1.10.2005

Zivilschutz Probealarm
Anlässlich des Zivilschutz-Probealarms möchte der ÖVSV zu diesem Termin zu besonderer Funkaktivität anregen und bittet daher alle Funkamateure in der Zeit von 11:30 bis 13:30 die Notfunkfrequenzen und die lokalen Umsetzer mit Funkbetrieb zu beleben.
Weitere Informationen siehe: http://members.chello.at/oe1mmu/aussendung_2005_10_01.doc

Notfallkarte: http://members.chello.at/oe1mmu/Notfallkarte.pdf

15.9.2005

IARU Region1 Generalkonferenz in Davos:
Wie heute Abend der Präsident des ÖVSV Michael, OE3MZC über die Klubstation HB80IARU und die über EchoLink angeschalteten Repeater in OE in aller Kürze live berichtet hat, wurde bei der derzeit stattfindenden Konferenz (11.-16.9.2005) in Davos Michael, OE1MCU von den 91 teilnehmenden Mitgliedsländern in Europa, Mittlerer Osten, Afrika und Nordasien einstimmig zum C5 Working Group Chairman gewählt. Er übernimmt damit den Vorsitz von Arie Dogterom, PA0EZ.
Herzliche Gratulation Michael, und viel Erfolg für deine Arbeit in der IARU.
(C5 Arbeitsgruppe = VHF/UHF/Mikrowellen Komitee)

Weiters gibt es auch einige Änderungen im KW Bandplan, speziell was die Bereiche für die Übertragung von digitaler Sprache sowie den erweiterten 40m Bereich angeht.

Wie Michael, OE3MZC weiters berichtet hat, steht uns bereits im Frühjahr 2006 in OE eine Freigabe der Bereiches von 7100-7200kHz auf sekundärer Basis bevor - damit wären wir mit Cypern, Großbritannien, Kroation, Schweiz, Norwegen, Dänemark, San Marino und Island in guter Gesellschaft.
Auch beim Betrieb im 6m Band können wir zumindest außerhalb der Schutzzone auf einige Verbesserungen hoffen.


Am Rande der Konferenz demonstrierte Andrei Bindasov, EU7KI (Belarus) seine Highspeed Telegrafie (HST) Kenntnisse, mit denen er seit 8.11.2004 im Guiness Buch der Rekorde aufscheint.
(siehe: http://www.iaru-r1.org/news-08nov04.html)

Die nächste IARU Region1 Generalkonferenz wird 2008 in Dubrovnik/Kroatien stattfinden.

Ein ausführlicher Bericht von der IARU wird in einer der nächsten qsp erscheinen.

Download des Livemitschnitts (gekürzte Fassung):
HB80IARU Bericht Davos.zip (WAV File gezipped; 1,55MB; 8:30Min)
(OE7AAI).

6.5.2005

Jahreshauptversammlung OE7.
Neuer QSL-Manager in OE7 ist Thomas, OE7TKH. Der neue Vorstand kann unter folgendem Link nachgelesen werden: http://www.oe7.oevsv.at/Vorstand/vorstand.htm
Ein ausführlicher Bericht der HV erscheint in der qsp 06/2005. (OE7AAI)

28.5.2005

Zuwachs bei den YLs in OE7: Maria, OE7YMI
Am 24.05.2005 legte SWL Maria aus Lienz in Osttirol beim Fernmeldebüro für Tirol und Vorarlberg in Innsbruck die Amateurfunkprüfung für die Klasse 1 erfolgreich ab. Maria ist seit 2004 Mitglied beim ÖVSV Landesverband Tirol. Sie hat bereits zahlreiche Diplome als Hörerin gearbeitet. 2004 erreichte sie als "best yl" bei den SWL den 3. Platz beim All Austria Contest auf 80 und 40 m.
Sowohl bei Antennenversuchen und -bauten, als auch bei Bergtouren mit UKW- und KW-Aktivitäten der Ortsstelle Lienz war Maria immer fleißig dabei.

Wir freuen uns, dass sich deine Mühe gelohnt hat und wünschen dir mit deinem neuen Rufzeichen OE7YMI wenig QRM, viele QSOs und good dx.

Weitere Fotos unter http://www.qsl.net/oe7opj/fotos.htm (OE7OPJ)


Bild: Maria, OE7YMI
6.5.2005

Jahreshauptversammlung OE7.
Neuer QSL-Manager in OE7 ist Thomas, OE7TKH. Der neue Vorstand kann unter folgendem Link nachgelesen werden: http://www.oe7.oevsv.at/Vorstand/vorstand.htm
Ein ausführlicher Bericht der HV erscheint in der qsp 06/2005. (OE7AAI)

9.4.2005

OE7XTI Innsbruck/Patscherkofel Relais läuft noch immer nicht stabil.
Mittlerweile konnte ausgeschlossen werden, dass es sich um ein Problem mit der Stromversorgung handelt. Nach erneuten mehrmaligen Ausfällen wurde das Relais heute um 11:15 Uhr vorübergehend abgeschaltet, und ein Ersatzrelais in Betrieb genommen. Die Patscherkofelbahnen sind derzeit wegen der üblichen Revisionsarbeiten bis 25.5.2005 eingestellt. An einen Vorort Einsatz ist daher und auch wegen der herrschenden sehr schlechten Wetterlage im Moment nicht zu denken - bitte um euer Verständnis.

26.5.2005: OE7DA hat den Umsetzer am Originalstandort wieder erfolgreich in Betrieb genommen.

7.4.2005

OE7XTI Innsbruck/Patscherkofel Relais ausgefallen.
Die Ursache ist noch nicht nicht geklärt vermutet wird ein Stromausfall - OM Adi, OE7DA wird versuchen, dies herauszufinden. Die Störung war am 8.4.2005 um 18:09 wieder behoben. Adi - Vielen Dank für deine Bemühungen!

26.2.2005

QSL Collection - Unterstützung für laufende Projekte gesucht
Das österreichische Dokumentationsarchiv QSL Collection hat jetzt ausschließlich die folgende Anschrift:
Dokumentationsarchiv Funkgeschichte
(Internationales Kuratorium QSL Collection)
ORF/QSL
Argentinierstrasse 30A
A-1040 Wien

Wegen einer Gebührenerhöhung von 1200 % hat man kürzlich das Postfach 2 in 1112 Wien gekündigt. Besonders die Personen, die eine Widmung zu Lebzeiten ausgestellt haben, sollten die Angaben ändern.
Kontakt:
E-Mail: office@qsl.at
Telefonnummer: 0043(0)1/50101-16071
Faxnummer: 0043(0)1/50101-516071.
Rundfunkbereich Homepage: www.audiopool.at

Vor allem die österreichschen Funkamateure sind weiterhin aufgerufen (siehe auch qsp 12/2004), die laufenden Projekte z.B. "1945-1955: Der besetzte und befreite Äther anlässlich des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Staatsvertrags" zu unterstützen.
Infos siehe http://www.qsl.at/deutsch/gr_projekte.html

13.2.2005

Echolink Anbindung OE7XTI / Patscherkofel Testbetrieb aufgenommen
Der Testbetrieb ist derzeit über die HF Anbindung beim Webmaster OE7AAI oder alternativ bei Wolf, OE7FTJ realisiert. (OE7XTI-R; Node Nr. 209168). Betrieb täglich ca. 17:00 - 23:00 Uhr UTC; am Wochenende je nach Anwesenheit des Operators auch länger. Details

6.2.2005

Peter 1 Insel 3YØX DXpedition (Antarktis)
Am 7.2.2005 begann die Reise der Expeditionsteilnehmer Richtung Peter 1 Insel. Da das ursprünglich dafür gecharterte Schiff noch immer nicht seetüchtig ist, wurde ein anderes Versorgungsschiff - die "Cavendish Sea"- und ein anderer Helikopter samt Pilot gechartert. Die Ankunft auf Peter 1 ist abhängig von den Wetter- und Meeresbedingungen. Mit dem Eintreffen wird um den 18.2.2005 gerechnet. Nachdem alle Aufbauarbeiten erledigt sind wird das Team von 21 Funkamateuren aus aller Welt den Funkbetrieb aufnehmen - 10 Jahre nach der letzten DXpedition von vielen DXern sicher langersehnt. Die Teilnehmer haben sich zum Ziel gesetzt 100.000 Funkkontakte ins Log zu bringen!
Homepage der DXpedition http://www.peterone.com

Update 17.1.2005:
Die DXpedition wurde wegen weiterer Verzögerungen für heuer abgesagt, da das Zeitfenster für den Funkbetrieb zu kurz geworden wäre.

(Quelle: Peter 1 Homepage)

4.2.2005 Neue AFU-Knoppix CD V3.7 erschienen
Download und weitere Informationen: http://www.afu-knoppix.de/
25.1.2005 Silent Key: OM Walter, OE7WEJ ist plötzlich und unerwartet von uns gegangen.
"Die Kraft ging zu Ende, die Erlösung kam."
22.1.2005

Bezug von Keplerdaten ab Ende März nur mehr mit Registrierung
Der freie Bezug von Keplerdaten aus dem Internet endet ab 31. März. Grund sind gesetzliche Änderungen in den USA, wodurch künftig die Kontrolle der Daten dem US-Verteidigungsministerium unterliegt und die Weitergabe nur per Genehmigung erlaubt ist. Für den weiteren Bezug ist eine Registrierung auf der Webseite http://www.space-track.org erforderlich, als Begründung ist "Ham Radio Operator" anzugeben. Nach Akzeptierung des Antrags erhält man innerhalb 48 Stunden ein temporäres Passwort sowie weitere Informationen per E-Mail zugestellt. Damit kann man sich unter der genannten Adresse einloggen und die Keplerdaten herunterladen. Die Übermittlung der Anmeldedaten erfolgte bei mir völlig problemlos in ca. 8 Stunden. (Quelle: http://www.darc.de)

1.1.2005

Verwendung des Präfix "OE50"
Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie hat die Fernmeldebüros in dankenswerter Weise ermächtigt, den österreichischen Funkamateuren aus dem Anlass "50 Jahre österreichischer Staatsvertrag" die Verwendung des Sonderrufzeichens "OE50" für den Zeitraum vom 1.1.2005, 00:00 UTC, bis 31.12.2005, 24:00 UTC zu gestatten.
(Quelle: qsp 10/04 Seite 5)
Dieser Präfix wird anstelle des jeweiligen Präfix verwendet; aus OE7AAI wird OE50AAI.
Da der Suffix in OE eindeutig ist, wird es mit der QSL Karten Zustellung keine Probleme - allerdings mehr Arbeit geben...

News Archiv 2004

Aktuelle News


Seitenanfang - Portal - Home - Links - Impressum - Webmaster